Die Weißen von der Peene

linie
Herzlich Willkommen auf der Internetseite über die Geschichte des 2. Pommerschen Ulanen-Regimentes Nr. 9, welches von 1860 bis 1918 in Demmin stationiert war.
"... im Dezember 1860 zog der Stab mit 2 Schwadronen unter dem Jubel der Bevölkerung in die Stadt ein. Zum Empfang waren der Landrat und der Stadtkämmerer dem Regiment eine Meile entgegen gefahren. In der Anklamer Vorstadt wurden die Ulanen von der Schützengilde und ihrem Musikkorps erwartet und auf dem Marktplatz von den Behörden der Stadt herzlich begrüßt und empfangen." So schilderte der Herausgeber der umfangreichsten Abhandlung über die Geschichte des 2. Pommerschen Ulanen-Regimentes, Ernst Günther von Etzel im Jahr 1931 den Einzug der Reiter in die neue Garnisonstadt Demmin. Fast 60 Jahre lang war Demmin nun Heimat eines Kavallerie-Regiments der preußischen Armee. Nach Ende des Ersten Weltkrieges erfolgte die Auflösung dieses Regimentes.
Entsprechend der zugeordneten Regimentsfarbe waren Kragen, Aufschläge, Epauletten, der Czapkaüberzug und der Mützenrand weiß und so nannte man das Regiment bald "Die Weißen von der Peene".
Im Herbst 2012 wurde an historischer Stelle an der ehemaligen Ostkaserne ein nach alten Ansichten gestaltetes Postenhaus errichtet.

Regiment Nr. 9 Darin sind zahlreiche Fotos zur Uniformierung der Demminer Ulanen zu sehen. Eine Informationstafel über das Regiment wurde an gleicher Stelle aufgestellt. Gemeinsam wurde der Wunsch geäußert, die Geschichte der Demminer Ulanen mit weiteren Aktionen darzustellen.
So erschien im Herbst 2013 ein Informationsblatt "Auf den Spuren der Ulanen". An einem Buch über dieses Kapitel der Demminer Stadtgeschichte wird gearbeitet. Ich hoffe, dass die Besucher dieser Seite interessante Heimatgeschichte erfahren können und stehe für weitere Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Karsten Behrens